18.12.2017: HSG Nienburg II - MTV Soltau 39:24

HSG Nienburg II vs MTV Soltau

„Bisher recht ordentlich“

Leistung muss belohnt werden, dachte sich offenbar Carsten Thomas – und chauffierte seine Jungs nach getaner Arbeit gern ins Nienburger „Weserschlößchen", wo am späten Sonnabend eine große Sause stattfand.
Zuvor hatten die Verbandsliga-Handballer der HSG Nienburg II ihrem Coach in der Liebenauer St. Laurentius-Halle einen weitgehend entspannten Abend beschert inklusive eines ebenso sicheren wie hochverdienten 39:24 (18:12)-Erfolgs gegen Oberliga-Absteiger MTV Soltau.

Damit legten sich die HSG-Handballer das schönste Weihnachtsgeschenk selbst unter den Baum: Sie verleben die Feiertage auf Platz drei dank einer famosen Ausbeute von 17:5 Punkten nach elf Spielen.

 
Nun hörte Thomas vor lauter Euphorie mitnichten die Englein singen. „Soltau hatte hier wirklich nicht viel zu verkaufen – die heutige Truppe dürfte nicht mehr viel mit dem Oberligisten des Vorjahres zu tun gehabt haben."
 
In der Tat kam der Gast über salzarme Hausmannskost nicht hinaus und hätte sich über eine deutlichere Reibe nicht beschweren dürfen, die nur deshalb nicht eintrat, weil die HSG-Zweite nach einem blendenden Start ein bisschen vom Gaspedal abrutschte. Protagonist der Anfangsphase: Malte Grabisch. Bis zum Stand von 9:4 netzte der „Traktor" siebenmal ein – mal aus der Hüfte, mal mit Wucht aus der zweiten Reihe, immer wieder mit Wonne als High-Speed-Dampfwalze, die erst dann den Turbo zündete, wenn mindestens drei Gegenspieler am Trikot rissen. Diese Schleichwerbung sei erlaubt: Hummel-Trikots sind offensichtlich aus Draht gewoben.
 
Unnötige Würze erhielt das insgesamt anständige Spiel schlussendlich noch durch das schmutzige Spiel eines Soltauers. Frithjof Schmidt animierte die Aussichtslosigkeit der Situation offenbar zu einer Vorgehensweise, die mit „schäbig" nur unzureichend definiert werden konnte. Schubser, Hackentritte, linke Attacken, ein rein auf Provokation ausgelegtes Spiel im Rücken der Schiris.
 
Womöglich wäre die Situation noch eskaliert, als sich Schmidt kurz vor Schluss mit HSG-Rückraummann René Mehnert anlegte, zu dessen Naturell es gehört, in einer notwendigen Situation Schmerzen auch mal mit Schmerzen zu vergelten. Mehnerts Teamgefährten Marcel Menze und Lasse Wetendorf gelang es jedoch, Mehnert schnell wieder runterzukühlen, und auch Soltaus Trainer Thorsten Lippert hatte in dem Moment genug gesehen – er holte Schmidt von der Platte.
 
HSG-Coach Carsten Thomas verabschiedete sich schlussendlich hochzufrieden in die Weihnachtspause: „Die Hinrunde läuft bisher recht ordentlich. Der ständige Prozess, dass sich die Leute weiterentwickeln, ist deutlich zu sehen." Zur Konstanz in den Leistungen trägt fraglos die „Nienburger Fraktion" bei: Der junge Paul Hildebrandt, Niko Rohlfs und Lars Raschke haben sich bisher glänzend integriert.
 
HSG Nienburg II:
Hanauer 1 geh. 7m – Schröder 2, Grabisch 12/3, K. Bergmann 1, Raschke 2, Dehmel 3, Wetendorf 3, Rohlfs 5, Menze 2, Stratmann, Büscher 1, Hildebrandt 4, Mehnert 4.
 
Strafwürfe: 5/3 (Malte Grabisch und René Mehnert scheitern je einmal) – 1/0.
 
Zeitstrafen: 3 (Paul Hildebrandt, zweimal René Mehnert) – 3.
 
Zuschauer: 150.
 
Spielfilm: 1:1, 3:3, 9:4, 12:7, 13:11, 18:12 (30.), 21:14, 27:15, 30:18, 35:23, 39:24 (60.).
 
(Text: Die Harke (S. Schwiersch))

Weitere Berichte

Herren 2: 19.01.2018

(Vorbericht) HSG Nienburg II vs VfL Wittingen

„Nachbarschaftsduell“ gegen Wittingen

Herren 2: 15.01.2018

TUS Vinnhorst vs HSG Nienburg II

Nienburg so gut wie chancenlos beim Spitzenreiter

Herren 2: 12.01.2018

(Vorbericht) TUS Vinnhorst vs HSG Nienburg II

HSG-Reserve reist zum Tabellenführer

Herren 2: 18.12.2017

HSG Nienburg II vs MTV Soltau

„Bisher recht ordentlich“

Herren 2: 12.12.2017

HSG Nienburg II vs SV Altencelle

Nienburger gewinnen Spiel mit Schatten- und Sonnenseiten

Letztes Spiel

20.01.2018 19:00

HSG Nienburg II

31

VfL Wittingen

23

Tabelle

1. TUS Vinnhorst

26:0

2. HV Barsinghausen

22:4

3. HSG Nienburg II

19:7

4. Eintracht Hildeshe.

15:11

5. MTV Braunschweig II

15:11

6. VfL Wittingen

15:11

7. MTV Geismar

15:11

8. TSG Emmerthal

12:14

9. HSG Rhumetal

10:16

10. MTV Soltau

10:16

11. SV Altencelle

8:18

12. HSG Oha

8:18

13. VfB Fallersleben

4:22

14. MTV Embsen

3:23

Nächstes Spiel

27.01.2018 19:00

HSG Nienburg II

TSG Emmerthal

Besucher

Jetzt Online: 12
Heute Online: 708
Gestern Online: 1040
Diesen Monat: 19905
Letzter Monat: 17118
Total: 745972
Hanebutt
AGT Gruppe
Hartmann
Reese
Logo in Garn Baldewein
U & B Wöltjen GmbH
Comppro
Göllner Sanitärtechnik
heka
Sparkasse
AVACON
Die Harke
wilkening
Hoyer

HSG Nienburg

Copyright 2013 - 2018 HSG Nienburg

Rechtliches

Impressum

Webdesign

TeamSports 2, ein System der tewesol UG (haftungsbeschränkt)