02.10.2017: TSV Burgdorf III - HSG Nienburg 30:31

TSV Burgdorf III vs HSG Nienburg

Malermeister Rasch kann es noch

Die Oberliga-Handballer der HSG Nienburg holten sich gestern Abend in der späten Begegnung bei der Drittvertretung der TSV Burgdorf die Auswärtspunkte drei bis vier. Nachdem die Mannschaft von HSG-Coach Dirk Pauling in der ersten Hälfte lange zurückgelegen hatte, drehten sie den Spieß kurz vor dem Seitenwechsel um und gewannen am Ende mit knapp 31:30 (17:16).

Die Burgdorfer begannen hellwach und gingen schnell in Front, nach sechs Minuten blinkte eine 5:4-Heimführung auf der Anzeigetafel auf. Die Rot-Schwarzen kamen weiterhin schwer in die Partie zur ungewohnten Anwurfzeit und nahmen beim 5:8-Rückstand ihre erste Auszeit. Danach wurde es besser und Kristaps Ence verkürzte auf 8:10. Dieser Zwei-Tore-Rückstand hielt jedoch nur kurz, denn die Heimsieben agierte cleverer und setzte sich gar auf vier Treffer ab. Doch je näher der Pauspfiff rückte, desto näher kamen die Nienbuger heran und kurz vor dem Halbzeitpfiff erzielte Kreisläufer Constantin von Müller den Ausgleich und der kurzfristig genesene Steve Kählke gar die 17:16-Führung.

 
Nach dem Seitenwechsel blieb die HSG die spielbestimmende Mannschaft und agierte nun wie aus einem Guss. Lars Bergmann, Sören Fennekoldt, Kählke und Ence sorgten für einen 6:0-Lauf und die Rot-Schwarzen führten mit 23:16. Immer wieder war es HSG-Keeper Matthias Ende der seiner Mannschaft mit tollen Paraden half. Doch die Burgdorfer Drittvertretung hatte sich noch nicht aufgegeben und kam wieder heran.
 
Eine knappe Viertelstunde vor Spielende führte die HSG nur noch mit zwei Toren und Kählke musste eine Zeitstrafe absitzen, doch auch Burgdorf dezimierte sich kurz darauf. Es wurde trotzdem wieder eng – 26:24 (49.). Routinier Manuel Rasch übernahm in dieser Phase Verantwortung feuerte seinen Mannen an und traf zum 27:25, kurz darauf war die HSG wieder vollzählig. Burgdorf kämpfte weiter und kam heran, glich sogar nochmal aus zum 30:30, doch Malermeister Rasch brachte seine Farben mit dem Abpfiff zu den zwei Punkten und einem umjubelten 31:30-Sieg. „Am Ende ein sehr verdienter Sieg von meinen Jungs, obwohl einigen die Kraft fehlte, aufgrund ihrer Erkältungen. Manuel macht das am Ende natürlich toll", freute sich ein aufgewühlter HSG-Trainer Dirk Pauling kurz nach Ende der Partie.
 
HSG Nienburg: Ende, Fraj – Büscher 1, Rasch 3, Ence 6, L. Bergmann 5, Kaatze 1, Fennekoldt 4, Fleischer, Wrede 1, Kählke 7, von Müller 3, Rohlfs
 
Strafwürfe: –
 
Zeitstrafen: 2 – 3 (zweimal Steve Kählke, Marin Wrede)
 
Zuschauer: 200
 
Spielfilm: 5:4, 8:5, 9:7, 10:8, 14:10, 15:13, 16:14, 16:17 (30.), 16:19, 16:23, 18:24, 23:25, 26:28, 30:30, 31:30 (60.)
 
(Text: Die Harke (H. Nußbaum; Foto: HSG Nienburg (H@))

Weitere Berichte

Herren 1: 20.10.2017

(Vorbericht) HSG Nienburg vs MTV Vorsfelde

Nienburg lädt zum Topspiel

Herren 1: 16.10.2017

TV Jahn Duderstadt vs HSG Nienburg

Die HSG Nienburg bestätigt ihre gute Form

Herren 1: 13.10.2017

(Vorbericht) TV Jahn Duderstadt vs HSG Nienburg

Abwehr-Gigant Fabian Liedtke wieder mit dabei

Herren 1: 02.10.2017

TSV Burgdorf III vs HSG Nienburg

Malermeister Rasch kann es noch

Herren 1: 29.09.2017

(Vorbericht) TSV Burgdorf III vs HSG Nienburg

Pauling warnt vor der „Diesellok“

Letztes Spiel

21.10.2017 19:30

HSG Nienburg

25

MTV Vorsfelde

28

Tabelle

1. MTV Vorsfelde

12:2

2. MTV Großenheidorn

10:2

3. HSG Schaumburg-Nord

10:2

4. HF Helmstedt-Büdd.

8:4

5. HSG Nienburg

7:5

6. HSG Plesse-Hardenb.

7:7

7. Sportfreunde Söhre

7:5

8. VfL Hameln

5:7

9. Lehrter SV

5:7

10. HG Rosdorf-Grone

4:8

11. TSV Burgdorf III

4:8

12. SG Börde Handball

3:9

13. TG Münden

2:8

14. TV Jahn Duderstadt

0:10

Nächstes Spiel

29.10.2017 17:00

Sportfreunde Söhre

HSG Nienburg

Besucher

Jetzt Online: 5
Heute Online: 573
Gestern Online: 553
Diesen Monat: 11732
Letzter Monat: 28423
Total: 687346
Göllner Sanitärtechnik
Hoyer
Reese
wilkening
Die Harke
Hanebutt
heka
Logo in Garn Baldewein
Hartmann
AVACON
U & B Wöltjen GmbH
AGT Gruppe
Sparkasse
Comppro

HSG Nienburg

Copyright 2013 - 2017 HSG Nienburg

Rechtliches

Impressum

Webdesign

TeamSports 2, ein System der tewesol UG (haftungsbeschränkt)